Homearrow-lightGray-rightCompanyarrow-lightGray-rightÉticaarrow-lightGray-rightPartnership AIFO

AIFO-Partnership

Wechselbeziehungen mit der Gemeinschaft, unsere Umwelt mit Respekt behandeln sowie der Wille, einen Beitrag für eine bessere Welt zu leisten, das sind die Ziele, die Telcom sich gesetzt hat und die Prinzipien darstellen, die unsere Eentscheidungen lenken. Unser Engagement ist folglich konstant auf die Schaffung eines allgemeinen Wohlbefindens für die Gemeinschaft ausgerichtet in der wir tätig sind und im Besonderen für die zukünftigen Generationen. Aus diesem Grund sind wir besonders in der Forschung nach harmonischen Lösungen engagiert, sei es unter betrieblichem wie auch unter sozialem Gesichtspunkt und haben ein Unternehmensprojekt ins Leben gerufen, das die Umgebung, in der wir uns befinden, auf verantwortliche Weise integriert.

Die nichtstaatliche AIFO-organisation

Im Jahr 2003 hat Telcom eine Partnership mit der nichtstaatlichen Organisation AIFO begonnen, die auf die Kooperation für die internationale Entwicklung und den Schutz des Gesundheitswesens ausgerichtet ist. Die Entscheidung, sich an eine Organisation wie die AIFO zu binden und ein Projekt mit dem Namen "Acquarius - Wasser für's Leben" ins Leben zu rufen, hat uns dazu gebracht, verschiedene Pogramme zu ihrer Unterstützung zu konkretisieren und entstand aus dem Bewusstsein, dass unser Unternehmen nicht von Initiativen absehen kann, die nicht ausschließlich mit unserer Geschäftstätigkeit verbunden sind und deshalb einen Beitrag zur Problemlösung leisten muss, der weltweite Bedeutung hat. Wir sind daher der Meinung, das es eine Pflicht sei, die Welt zu respektieren, in der wir leben und uns auf verantwortungsvolle Weise zu verhalten und mit moralischer Integerität zu handeln.
Die Entscheidung, der AIFO unseren Beitrag anzubieten, entstand aus dem Willen der Zusammenarbeit mit einer einzigen Organisation, die auf weltweiter Ebene tätig ist und konkrete Ziele verfolgt, um zur Entwicklung von benachteiligten Gebieten, zur Unterstützung und zum Schutz der Kindheit und zur interkulturellen Erziehung beizutragen.
Im Jahr 2007 wurde das Projekt "Acquarius - Wasser für's Leben" abgeschlossen und bastand aus der Zusammenarbeit zwischen der Telcom Spa und der nationalen Vereinigung AIFO aus Bologna, in Übereinstimmung mit dem Gesundheitsministerium des lokalen Gesundheitswesens für die Erstellung von 8 Brunnen für Trinkwasser und die Reparatur von 36 Wasserquellen in den Landgemeinschaften der Provinz Nampula in Mozambique, mit dem Ziel, die Bedingungen für die Trinkwasserversorgung der örtlichen Bevölkerung zu erleichtern, für eine Verbesserung der hygienisch-sanitären Bedingungen von ca. 30.000 Menschen zu sorgen. Mozambique gehört zu den fünf ärmsten Ländern der Welt und ist sehr rückständig in Bezug auf die Lebenserwartung bei der Geburt, die Alphabetisierung und den Bevölkerungsanteil, der täglich unterhalb der Armengrenze lebt. Das Engagement von Telcom ist von primärer Bedeutung für die Aktivitäten im Gesundheitswesen vor Ort. In der Tat trägt die Möglichkeit über Wasserressourcen zu verfügen ausschlaggebend dazu bei, das Qualitätsniveau der örtlichen sanitären Versorgung zu verbessern. Die Geste von Telcom zeigt, dass konkret ein Beitrag zur Aufrechterhaltung der zentralen Bedeutung des Menschen, der kostenlosen Hilfe und Verantwortung gegenüber den Schwächeren in den Entwicklungsländern geleistet werden möchte.

 
 
Privacy Policy